Orenberg

Ab Dezember 2017 beleben und gestalten rund 150 Personen, davon 40 Kinder, unsere Genossenschaftssiedlung im Zürcher Weinland. In Ossingen entstehen in sechs Gebäuden 55 Wohnungen mit 2.5 bis 5.5 Zimmern, ein Gemeinschaftsraum und 6 Reiheneinfamilienhäuser. Eine Vielzahl der Wohnungen ist mit einem Lift erschlossen und barrierefrei. Die ganze Siedlung ist an das bestehende Fernwärmenetz angeschlossen.

Die Architektur der Siedlung orientiert sich stark an der historischen Baukultur des Weinlandes. Durch das Spiel mit dörflicher Dichte, grosszügigen Obstwiesen mit Nutzgärten und verschiedenen Haustypen fügt sich die Siedlung nahtlos und unaufdringlich in das Ossinger Ortsbild ein.

Modernes Mehrgenerationenwohnen zwischen Hof, Blumenwiesen, Reben und Apfelbäumen

Zwei- und dreigeschossige Häuser wechseln sich ab. Stattliche, verputzte Häuser mit markanter Giebelfassade, wie man sie ab dem 16. Jahrhundert auch in Ossingen vorfand, stehen zwischen niedrigeren «Laubenhäusern» mit sichtbaren Holzkonstruktionen. Die längsgerichteten Hofräume mit eingelegtem Kiesbelag bilden Ankunftsort und Treffpunkt für die Gemeinschaft. Die Siedlung wird umrahmt von einer grosszügigen Allmend mit Obstbäumen und Blumenwiesen. In Anspielung auf die einst am Orenberg vorhandenen Reben wird an der Böschung entlang der Orenbergstrasse ein kleiner Rebberg gepflanzt.

Alle Informationen zur Siedlung und zur Erstvermietung finden Sie hier.

Downloads

Downloads Orenberg