Leben in einer Genossenschaft

Freudvolles Miteinander

Wer bei der GWG wohnt, profitiert nicht nur von einem fairen, günstigen Mietzins, sondern auch von einem hohen Kündigungsschutz, einer ansprechenden Umgebung und einer guten Nachbarschaft. Dank Mitsprache- und Mitwirkungsmöglichkeiten können unsere Genossenschafterinnen und Genossenschafter ihr Wohnumfeld aktiv mitgestalten. Ausserdem bestimmen sie an der jährlichen Generalversammlung über die Zukunft der GWG mit.

Gemeinschaftsräume und Siedlungskommissionen

Wir sind offen für verschiedene Wohnformen – Solidarität, Gemeinschaftlichkeit und eine gute Durchmischung der Bewohnerschaft schreiben wir gross. Wir stellen in verschiedenen Siedlungen Gemeinschaftsräume zur Verfügung, fördern sogenannte Siedlungskommissionen, organisieren Siedlungsfeste und beziehen die Bewohnerinnen und Bewohner aktiv in die Planung der Aussenraumgestaltung und Häusersanierungen mit ein.

Zusammenleben mit Freude: Unsere Genossenschafterinnen und Genossenschafter gestalten das Zusammenleben in den Siedlungen aktiv mit.

Unsere Genossenschafterinnen und Genossenschafter übernehmen im Rahmen ihrer Möglichkeiten Aufgaben für die Gemeinschaft. Sie begegnen einander mit Fairness und Respekt.

Mit unseren Neubauprojekten wollen wir Menschen ansprechen, die unsere Anliegen teilen. Deshalb haben wir eine GWG Charta verfasst. Es ist unser Ziel, dass sich möglichst viele unserer Genossenschafterinnen und Genossenschafter damit identifizieren können.

Günstiger Wohnraum für Familien

Damit die GWG möglichst vielen Menschen günstigen Wohnraum anbieten kann, arbeitet sie mit sogenannten Belegungsrichtlinien. Diese regeln, wie viele Personen mindestens in einer Wohnung leben sollen. Belegungsrichtlinien kommen vor allem Haushalten mit Kindern zugute.

Durch den Bau verschieden grosser Wohnungen ermöglichen wir, dass ältere Genossenschafterinnen und Genossenschafter innerhalb der Siedlung von einer Familien- in eine altersgerechte Wohnung umziehen können. Mit der Umsetzung der Belegungsrichtlinien verhindert die GWG, dass zu grosse Wohnungen von Einzelpersonen belegt werden – dies spart Energie und schont die Umwelt.

Darlehenskasse und Solidaritätsfonds

Unsere Genossenschafterinnen und Genossenschafter können ihr Geld bei unserer Darlehenskasse  anlegen. Sie bekommen dort mehr Zins, als auf einem Sparkonto. Die GWG kommt dafür günstiger zu Geld, als wenn sie es als Hypothek bei der Bank aufnimmt. Damit profitieren wiederum alle Genossenschafterinnen und Genossenschafter von tieferen Mietzinsen.

Mit unserem Solidaritätsfonds können wir gezielt Mieten verbilligen oder besondere Projekte unterstützen.

Schlichtungskommission

Wo gelebt wird, kann es zu Konflikten kommen. Finden die Beteiligten selbst keinen Ausweg, kommt die Schlichtungskommission zum Einsatz. Sie kennt sich aus mit schwierigen Situationen von Ruhestörung bis Waschküchenstreit. Im Dialog mit allen Beteiligten sucht und findet sie Lösungen.

Galerie

Downloads

Downloads Formulare

Downloads Praktisches

Downloads Reglemente

Downloads Richtlinien

Downloads Strategie