Depot Deutweg

AUF DEM AREAL DEPOT DEUTWEG WERDEN IN DEN NÄCHSTEN JAHREN RUND 130 GENOSSENSCHAFTLICHE WOHNUNGEN GEBAUT. ZUDEM SOLL DORT EIN ORT ENTSTEHEN, DER DAS QUARTIER BELEBT UND ZUM TREFFPUNKT WIRD.

BEZUGSTERMIN 2026 
Im Architekturwettbewerb konnte das Zürcher Architekturbüro Conen Sigl Architekt:innen GmbH die Jury mit seinem Projekt überzeugen. Der Wettbewerb wurde im September 2021 juriert. Das ausgewählte Architekturbüro arbeitet nun während der kommenden Monate zusammen mit dem Planungsteam das Vorprojekt aus. Bis das Depot Deutweg bezogen wird, dauert es jedoch noch etwas: Der Bezug ist für das Jahr 2026 geplant.

ALTES BLEIBT, NEUES WIRD ERGÄNZT
Was entsteht im Depot Deutweg an der Tösstal- und Talgutstrasse? Ein Grossteil der bestehenden Gebäude bleibt bestehen und wird durch Neubauten ergänzt. Neben den rund 130 Wohnungen und der gewerblichen Nutzung gibt es einen Kindergarten und einen vielseitigen Platz mit Quartierkafi oder Quartiertreff. Zudem sind Gemeinschaftsgärten vorgesehen.

UNSERE PARTNERINNEN
Das Projekt «Depot Deutweg» baut die GWG zusammen mit zwei weiteren Winterthurer Genossenschaften. Die Gaiwo bietet in über 600 Wohnungen in und um Winterthur älteren Menschen und Menschen mit Beeinträchtigung ein selbständiges, begleitetes Wohnen bis ins hohe Alter an. Die GWG ist eines der Gründungsmitglieder der Gaiwo. Die 1944 gegründete Wohnbaugenossenschaft Talgut hat die meisten ihrer rund 300 Wohnungen in der Nachbarschaft des Depot Deutweg, im Mattenbachquartier.

Weiter Informationen finden Sie hier.