Velohäuschen

In manchen GWG-Siedlungen reichen die bestehenden Veloabstellplätze nicht aus oder sie sind nicht optimal zugänglich.

Im Auftrag der GWG hat deshalb ein Winterthurer Architekturbüro ein Velohäuschen aus Holz entwickelt, das überdacht und abschliessbar ist. Weil es in verschiedenen Farben gestrichen werden kann, lässt es sich in verschiedenen Siedlungen aufstellen, ohne ein Fremdkörper zu sein.

Die ersten Velohäuschen wurden 2017 im Mattenbachquartier aufgestellt, mittlerweile sind sie in verschiedenen weiteren Siedlungen anzutreffen.