Zihlackerring

Bis zum Herbst/Winter 2018 bekommt die Siedlung Zihlackerring in Turbenthal ein neues Gewand. Tiefgarage und Fassade werden saniert, das Treppenhaus aufgefrischt und der Aussenraum umgestaltet. Zudem gibt es neu einen Aufenthaltsraum für den täglichen Gebrauch und für kleine Feste – ein besonderes Anliegen der Bewohnerinnen und Bewohner.

Bewohnerinnen und Bewohner haben Ideen eingebracht

Um möglichst viele Bewohnerinnen und Bewohner des Zihlackerrings zu erreichen, organisierte die GWG bereits im Herbst 2017 einen Anlass. Dabei brachten Erwachsene und Kinder ihre Meinungen und Wünsche für die Siedlung ein. Eines zeigte sich deutlich: Während sich die Erwachsenen vor allem für einen Raum begeisterten, wo sie gemütlich zusammensitzen oder Feste feiern können, träumten die Kinder von einem grösseren Spielplatz. Einige Bewohnerinnen und Bewohner trafen sich später nochmals mit Katja Zimmermann, Mitarbeiterin «Zusammenleben und Veranstaltungen», und liefer-ten weitere Anregungen.

Aus alten Velohäusschen wird ein schöner Aufenthaltsraum

Die Ergebnisse des Austausches waren die Grundlage für das Gestaltungskonzept. Im Frühling 2018 wurde es den Bewohnerinnen und Bewohnern vorgestellt. Für die Kinder wird der Spielplatz vergrössert und durch verschiedene Spielmöglichkeiten attraktiver gemacht. Zwei ausrangierte Velohäuschen werden zudem mit einer grossen Glasschiebewand verkleidet und dadurch zum Aufenthaltsraum ausgebaut. In einem kleinen Nebenraum soll es einen Wasseranschluss, einen Kühlschrank und Lagerfläche geben. So steht dem nächsten Siedlungsfest gleich nach den Sanierungsarbeiten nichts mehr im Wege. Und vielleicht kommt dann auch Gemüse auf den Tisch, das im neuen Pflanzbeet angebaut wurde.