Hohe Beteiligung und Zustimmung an der schriftlichen Abstimmung

In diesem Jahr fand die Generalversammlung der GWG schriftlich statt. Alle Traktanden wurden mit grosser Mehrheit angenommen. Auch alle Gremien wurden im Amt bestätigt.

Aufgrund der besonderen Situation mit dem Corona-Virus hat der Vorstand im März beschlossen, die Generalversammlung schriftlich durchzuführen. Im Mai erhielten alle Genossenschafterinnen und Genossenschafter daher per Post die Stimmzettel zu den Traktanden der Generalversammlung. Am 16. Juni wurden die Stimmzettel ausgezählt. Zwei Genossenschafterinnen, Francesca Gagliardi und Zita Buchmann Steiner, waren als unabhängige Stimmenzählerinnen an der Auszählung dabei. Am Abend des gleichen Tages führte der Vorstand die sogenannte Restversammlung durch, bei der die Ergebnisse der Abstimmung protokolliert wurden.

Grosse Mehrheit nimmt alle Traktanden an

Von 1253 Genossenschafterinnen und Genossenschaftern stimmten 527 ab. Alle Traktanden wurden von über 90 Prozent der Stimmenden angenommen. Die restlichen Stimmen waren vor allem Enthaltungen. Ganz vereinzelt gab es Nein-Stimmen.

Alle Gremien im Amt bestätigt

Die Vorstandsmitglieder Jann Wäckerli, Laura Bösiger, Martin Graf, Philipp Brunnschweiler und Thomas Grenacher wurden – wie Präsidentin Doris Sutter – für weitere drei Jahre gewählt. Auch die Schlichtungskommission, bestehend aus Präsident Hans Brauchli, Christina Barby, Katharina Gander, Olivier Margraf und Ruedi Ernst, wurde für die nächsten drei Jahre im Amt bestätigt. Die Revisionsstelle BDO AG wurde wie vorgeschlagen für ein weiteres Jahr gewählt.