GWG ÜBERPRÜFT DIE NEBENKOSTEN

TROTZ OPTIMIERUNG DER WOHNUNGSTEMPERATUR KANN ES SEIN, DASS DIE AKONTOZAHLUNG NICHT AUSREICHT. DIE GWG ÜBERPRÜFT DAHER AKTUELL DAS NEBENKOSTENAKONTO

Alle Haushalte der GWG bezahlen ein Akonto für Heiz- und Wasserkosten. Dieses Akonto ist so ausgelegt, dass es in der Regel die effektiven Kosten gut deckt. Mit den steigenden Energiepreisen kann es sein, dass die im Laufe des Jahres geleisteten Akontozahlungen nicht mehr reichen und Sie einen Betrag nachzahlen müssen.

Anpassungen nur bei Bedarf
Die GWG prüft derzeit, in welchen Siedlungen das Nebenkostenakonto zu tief sein könnte. In diesen Siedlungen werden wir die Akontozahlung per 1. Januar 2023 erhöhen. Damit möchten wir verhindern, dass Bewohnerinnen und Bewohner im nächsten Herbst grössere Beträge nachzahlen müssen. Die GWG informiert im November über das weitere Vorgehen.